Hinweis zum Blog :

Ich schreibe auch fortlaufend zu Themen und Neuigkeiten

aus Medizin und Naturwissenschaft auf meiner

facebookseite

 

Do

04

Jul

2019

Diagnose: Nicht heilbar! Doch diese Behandlung veränderte alles ...

 

Ein großer Schritt in eine neue Richtung konnte ihm ermöglicht werden.

Hier das Dokumentationsvideo

Mi

03

Jul

2019

"Hirntod" ist heilbar?

Schonmal was davon gehört, daß man den sog. "Hirntod" behandeln kann, bis zur Heilung?

Dazu müssten Ärzte lediglich drei essentielle Hormone verabreichen. Dadurch „wird die normale Durchblutung des Gehirns wiederhergestellt“.

Daß in dem millionenschweren Transplantationsgeschäft daran kein Interesse besteht, kann sich nur ein Schelm böse denken...

Diese neuen Erkenntnisse wurden in Rom auf einer Konferenz erörtert, die veranstaltet wurde von der Päpstlichen Akademie, „John Paul II Academy für human life and the family“.

 

Der Referent zum Thema war Prof. Dr. Cicero G. Coimbra, Neurologe und Professor für Neurowissenschaften an der Universität von São Paulo.

 

hier zu meiner Quelle der Quelle

 

 

Sa

22

Jun

2019

Gibt es Elfen und Engel?

 

Der Glaube an gute Geister und Wesenheiten ist uns gründlich ausgtrieben worden.

Wir sind systematisch auf ANGST konditioniert worden, wenn es um Wesenheiten aus anderen Dimensionen geht. In alten Märchen treten sie noch als Helfer der Menschen auf.

 

Und wer war/ist für diese Programmierung zuständig?

Allen voran die Kinderfi....er aus den Vatikankolonnen. Unsägliches Leid haben sie durch die Inquisition über jene weise Frauen gebracht, die sich noch auf diese Kunst verstanden. Gleichzeitig haben sie der Menschheit die Unterstützung durch die Anderwelt und unsere Ahnen gestohlen, wahrscheinlich, um sich ungestörter dem Seelenraub der Kinder widmen zu können.

Die kollektive Angst vor den Jenseitigen wird heute immer noch hemmungslos kultiviert durch Vampirfilme usw. Auch die in England noch weit verbreitete und geschätzte spiritistische Medialität wird hollywoodtechnisch verunglimpft und Richtung Angstimplantat korrigiert. Beispiel: der Film "Die Frau in Schwarz" mit Harry Potter-Daniel Ratcliff. Schade daß der sich für sowas hergibt.

 

Im Film werden wirklich alle Klischeeregister gezogen, die man für ein altes englisches Geisterschloss in der Schublade hat. Nach der Hälfte hab ich abgeschaltet, so widerlich kam mir das.

Meine eigenen Erfahrungen im berühmtesten aller alten englischen Geisterschlösser, dem Arthur Fundlay-College, und mit den Begegnungen mit der Anderwelt in mehr als 10 Jahren medialer Studien sind zu 100% nur positiv und wunderbar.

 

Gleichzeitig mit dem Raub und Fremdbesetzen der Intuition wird den Menschen auch das gute Gefühl für das Richtige und Wesentliche gestohlen. Damit ist hemmungslosem Machtmißbrauch Tür und Tor geöffnet. Das heisst aber auch: wenn wir wieder beanspruchen, was uns gehört, dann verlieren die Ihre Macht. Warum ist es denn so wichtig für die, diese Sinne bei uns auszuschalten, mit allen Mitteln?

(Psychomanipulation, Hemmung des Wahrnehmungszentrums Zirbeldrüse durch Fluoride, Vergiftung des neuronalen Systems durch Nervengifte wie Quecksilber, Formaldehyd u.v.a)

 

Laßt Euch nicht berauben!

Holt Euch wieder, was Euch gehört!

Mi

19

Jun

2019

Die Diskrepanz zwischen Realität und Berichterstattung

 

Glauben Sie alles, was Sie sehen? Was sie lesen? Was sie denken?

Sie sollten das hin und wieder hinterfragen!

 

In einer Untersuchung wird deutlich, daß wir eine sehr viel negativere Sicht auf die Dinge haben, als sie wirklich sind. ( by Hannah Ritchie)
In der darin gezeigten Graphik sieht man, daß in den Medien sehr viel Wert auf Berichte über Terrorismus gelegt wird (über 33%!), der jedoch aktuell gar nicht in den Statistiken der Todesursachen auftaucht. Man könnte auch sagen, das sind fake-news und Psychoterrorismus.

Hingegen sind tatsächlich Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich für über 30% der Todesurachen, tauchen aber nur zu 2-2,5% in der Berichterstattung auf.

Man könnte sagen, das ist unterlassene Hilfeleistung durch fehlende Information zu gesünderem Leben.

 

Zumindest an diesem Beispiel sieht man deutlich, daß die Medien NICHT die Realität reflektieren. Wenn man bedenkt, wie wichtig heute die Medien genommen werden, wie viel unseres Tages sie uns begleiten und wie sehr das unser Denken beeinflusst, dann sollten wir doch wieder öfter den Blick vom Smartphone wenden und uns dem verschwommenen Rand darum herum widmen, der sich Realität nennt!

 

Mi

12

Jun

2019

Neue Erkenntnisse: Glyphosat schädigt Nerven!

 

Die Skandale um Bayer und das umstrittene Glyphosat reissen nicht ab. Ist auch gut so, daß es Leute gibt, die den vielen Verdachtsmomenten auf den Grund gehen. Auf die Aussagen der Hersteller kan man in der Regel nicht vertrauen, die haben lediglich Gewinne im Fokus.

Die Uniklinik Essen hat nun nicht nur die Schädigung von Nervenschutzhüllen (Myelin) nachgewiesen, sondern auch die stark nerventoxischen Stoffe Chrom und Blei im Glyphosat gefunden.

Bayer beruft sich offenbar darauf "dass sämtliche Wirkstoffe in Roundup durch die Aufsichtsbehörden geprüft und zugelassen sind".

 

Aufsichtsbehörden wiederum betreiben aber keine Forschung, sondern berufen sich ihrerseits auf vorangegangene "Studien", die bei neuen Stoffen in der Regel vom Hersteller selbst gemacht oder finanziert wurden. Wer sonst sollte zum Zeitpunkt einer Zulassung Kenntnis haben und untersuchen wollen, was noch gar nicht bekannt ist auf dem Markt und die Zusammensetzung möglicherweise schon patentiert und damit geheim?

Vermutlich werden wir noch einige Überraschungen erleben zum Thema. In den USA stehen noch ca 13.000 Klagen an wegen Gesundheitsschädigungen durch Glyphosat, und Bayer wurde deswegen in drei Prozessen schon zu hohen Schadenersatzsummen verurteilt.

Hoffen wir, daß es eines Tages auch mal GUTE NACHRICHTEN gibt zum Thema.

Quelle1: Trend der Zukunft

Quelle2: WIWO